Mahnwachen zur Wahl – keine Stimme für Rechts

Drei Wochen vor der Wahl halten wir Mahnwachen, in Bocklemünd und in Chorweiler, wo bekanntlich oft rechts gewählt wird, und informieren darüber, was die Sprüche der AfD konkret bedeuten: für Reiche und für Arme, für Alte, für das Klima, für Frauen, für Alleinerziehende, für Kinder, für Menschen, die nicht weiß und eingepasst sind, für die … Mehr Mahnwachen zur Wahl – keine Stimme für Rechts

Tag der verbrannten Bücher

Die OMAS GEGEN RECHTS Gruppe Köln hatten erst die Idee, zum Tag der Bücherverbrennungen am 10.Mai 2021 verschiedene Buchkapitel und Gedichte als Video oder Tonmitschnitt aufzunehmen, um dieses dann ins Internet hochzuladen. Aus verschiedenen Gründen wurde diese Idee verworfen und wir entschlossen uns, eine Buchlesung mit „richtigen“ Besuchern abzuhalten.Da Köln zu diesem historischen Ereignis ein … Mehr Tag der verbrannten Bücher

Raum 13 geräumt!

Am 29.04. um 8.30 Uhr wurde „Raum 13 – Das Zentralwerk der schönen Künste“ in Deutz/Mülheim geräumt! – Eine Bankrott-Erklärung für die Kölner Politik und ihre mutund leidenschaftslose Zukunftsunfähigkeit! Es gibt einen einstimmigen Beschluss des Stadtrates, sogar auch im Bündnis-Vertrag der regierenden Ratsparteien, Raum 13 im Otto und Langen-Quartier eine „Zukunftswerkstatt für urbanes Leben im … Mehr Raum 13 geräumt!

1. Mai

++300 Personen bei revolutionärer 1.Mai Demo // Polizeigewalt wegen Fahnen und Solidarisierung // Kämpferische Spontandemo zum Polizeirevier führt zu früher Freilassung von politischen Gefangenen// Abend-Demo mit hunderten Personen durch Mülheim und Kalk++ Bericht über den 1.Mai 2021 in Köln vom Solidaritätsnetzwerk

Brief an die Stadt Köln

Wir Omas gegen Rechts Köln sind als Unterstützerinnen im OmZ aktiv. OmZ steht für Obdachlose mit Zukunft, ein selbstverwaltetes Wohnprojekt von ehemals Obdachlosen in Köln-Deutz. Durch unsere Anteilnahme haben wir auch mit obdachlosen oder ehemals obdachlosen Frauen zu tun. Mittlerweile gibt es so viele obdachlose Menschen wie nie zuvor in Köln. NRW-weit sind in Köln … Mehr Brief an die Stadt Köln

Gedenken an die Opfer von Halle

Am 09. Oktober 2019 versuchte ein Rechtsextremist in Halle in die Synagoge einzudringen, um Menschen jüdischen Glaubens zu ermorden. Zu ihrem Glück hielt schon die Eingangstür stand. Vermutlich aus Wut darüber tötete er zwei Menschen, die ihm zufällig über den Weg liefen. Jana L. und Kevin S. Ihrem Gedenken und der Versicherung, dass wir keinerlei … Mehr Gedenken an die Opfer von Halle